Allgemein

ausruestungPaintball ist eine Extrem-Fun-Sportart und Mannschaftssport. Dessen Ziel es ist den Gegenspieler mit Hilfe von Farbmunition zu markieren. Markierte (Getroffene) Mitspieler müssen das  Spielfeld verlassen.

Der Name „Paintball“ stammt von der verwendeten Farbmunition den Paint. Diese Gelatinekugeln sind mit Lebensmittelfarbe gefüllten. Die „Paint“ werden mithilfe eines Markierers per Druckluft (CO2) aus einer Flasche verschossen. In Deutschland sind die Markierer ab dem vollendeten 18. Lebensjahr frei erwerbbar.

Paintball ist eine schnell wachsende Extrem- und Mannschaftssportart weltweit.

In der Rangliste der beliebtesten Funsportarten wird Paintball auf Platz drei geführt. Durch die steigernde Beliebtheit dieses Sportes gibt es in Deutschland bereits die „Deutsche Paintball Liga“ (DPL) und die XPSL als deutsche Paintball-Sport-Liga. Beide Ligen sind strukturiert in 1. Bundesliga, 2. und 3. Bundesliga sowie in Landes- und Regionalligen. Hinzu kommen noch Ligen für Anfänger, Amateure und Profimannschaften. Es treten an mehreren Turniertagen ca. 300 Teams gegeneinander an, um den jeweiligen Meister zu ermitteln.

Die „Millennium Series“. Ist eine offene europäische Liga in den Kategorien „Novice“, „Amateur“ und „Pro“ unterschieden wird. An je drei Spieltagen in den europäischen Ländern Deutschland, Spanien, Frankreich, England und Türkei wird der der Sieger in den jeweiligen Kategorien ermittelt.  Die Teilnehmer der Millennium Series“ kommen aus der ganzen Welt.

fleck mindDas Spiel

Zwei Teams treten auf einem abgesteckten Spielfeld gegeneinander an. Das Feld wird durch Fangnetze abgesichert. Auf dem Feld befinden sich verschiedene künstliche oder natürliche Hindernisse. Marshalls (Schiedsrichter) überwachen den Spielverlauf und die Einhaltung von Regel. Ein Spieler ist markiert, wenn ein Paintball an seinem Körper, seinem Markierer oder seiner  Ausrüstung auftrifft und dabei zerplatzt. Dieser Spieler scheidet aus. Der Spielverlauf und das Ziel des Spieles richten sich nach der Spielvariante.

maskesch

Die beliebtesten Spielvarianten sind:

Capture the Flag

Hierbei gibt es zwei gegenüberliegende Startpunkte den „Flagbases“ mit jeweils einer gutsichtbaren Fahne. Nach dem Startsignal versuchen die beiden Mannschaften innerhalb der vorgegebenen Spielzeit, je nach Spielfeldgröße 5-15 Minuten, die Flagge des gegnerischen Teams an sich zu bringen und zu ihrem eigenen Startpunkt zurückzubringen. Gewonnen hat das Team welches dieses zuerst gelingt.

Speedball

Speedball wird auf einem relativ kleinen, übersichtlichen und ebenes Feld ausgetragen. Bei dieser Spielart werden meist künstliche SupAir-Deckungen genutzt. Diese sind meistens aufblasbare geometrische Figuren wie Kästen, Zylinder und Kegel.

Sub-Air Turnier

Hierbei gibt es zwei gegenüberliegende Startpunkte. Nach dem Startsignal versuchen die beiden Teams wärend des Breakout das gegnerische Team so zu blockieren das das eigene Team an sehr gute Positionen kommt, desto mehr raum und größer sich das Team aufbauen kann desto besser. Ziel des spieles ist es im Optimalem fall alle gegnerischen Spieler zu makieren und/oder den Sieges Buzzer am gegnerischen Startpunkt zu betätigen. Die laufende Runde ist sofort beendet wenn der Buzzer von einem nicht makierten spieler gedrückt wird. Ein Spiel hat in der Regel 10 min Zeit in diesen 10 min werden so viele Runden absoliert wie es geht mit etwas pause zwischen den Runden, wo z.B.  zwei andere Team das selbe versuchen, ist am ende der 10 min ein unendschieden wird eine letztes Match gestartet mit max 5 min zeit.

Woodland & Szenario

Das klassische Woodlandspielfeld befindet sich im Wald und enthält keine oder nur sehr wenige künstliche Deckungen. Die Ausdruck Woodland ist der geläufige Überbegriff für alle Spielarten  auf unebenem oder unübersichtlichem Terrain.

Team vs. Team

Die häufigste Variante der Paintballspiele ist die Team gegen Team Variante. Hier treten zwei oder mehrere Mannschaften gegeneinander an. Es wird so lange gespielt, bis der Letzte Spieler einer Mannschaft markiert ist und somit ein oder mehrere Spieler der gegnerischen Mannschaft übrig sind.